Karbrunnen


Die Versorgung der Stadt mit Nutzwasser erfolgte schon sehr bald über eine Leitung aus Lärchenrohren von den zwei„Brunnstuben“ im Finstergraben. Nach dem Bau der Wasserleitung wurde der Karbrunnen abgetragen und kam in Vergessenheit. 1986 wurde er an dieser Stelle wieder errichtet. Mit Trinkwasser versorgte man sich in der Stadt aus drei Ziehbrunnen, wobei zwei Brunnen am Stadtplatz und einer in der Stadtturmgasse standen.


Historische Grafiken


Historische Rechnung und Übersetzung





Der Karbrunnen ist ein Beispiel eines der über 200 Steyregger Kleindenkmäler. Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie in der Rubrik "Kleindenkmäler".